preloader
preloader
Am 29. Februar 2024 findet ab 17 Uhr der Musikalisch-Literarische Abend in der Aula statt. Für das leibliche Wohl sorgen unsere 12er. Die Eröffnung der Galerie auf dem Flur zur Aula bereits ab ca. 16:30 Uhr.
  • Aktuelles
  • Mord mit Nachsicht - In der Schokoladenfabrik

Mord mit Nachsicht - In der Schokoladenfabrik
Geschrieben von: Herr Berger
Datum: 25. Juni 2023
Kategorien: Veranstaltungen , Deutsch

Mord mit Nachsicht - In der Schokoladenfabrik

In dem kleinen, netten Dorf Reideburg geschieht das Unfassbare: Ein Mord! Nun liegt es an der neuen Kommissarin Felicitas Fuchs den Mord aufzuklären. Doch wird ihr das gelingen?

Der Theater-AG ist es auf jeden Fall gelungen, am 22. und 23. Juni 2023 zwei Abende in Folge die Aula bis auf den letzten Platz zu füllen. Sie präsentierten auf grandiose Weise ihr selbst verfasstes Stück: Mord mit Nachsicht - In der Schokoladenfabrik.

Früher erlebte das Dorf Reideburg einen ruhigen Alltag. Die Polizeiwache hatte kaum Fälle zu lösen. Der größte Fall der letzten Wochen waren zwei gestohlene Eier vom Dorfbauern. Kaum ist die neue Hauptkommissarin Felicitas Fuchs im Dorf, geschieht jedoch in der Schokoladenfabrik, welche im Stück mit der Hallorenfabrik konkurriert, ein Mord: Es wird der neue Verlobte der Schokoladenfabrikbesitzerin im Schokoladenkessel tot aufgefunden.

Es folgen spannende, aber mit viel Witz gespickte Ermittlungen der Kommissarin Fuchs und ihrem etwas schusseligen Polizeiwachenpersonal. Zunächst völlig ratlos, rücken im Verlauf u.a. die Reporterin des Reideburger Tageblatts und der Ex-Mann der Fabrik-Besitzerin in den Mittelpunkt der Mittlungen. Doch am Ende wird eine ganz andere Mörderin gestellt, denn Blut ist dicker als Wasser.

Nach rund 2,5 Stunden Theaterstück überraschte am Freitag auch unser Schulleiter Dr. Gorsler mit einer kleinen Schauspieleinlage. Im Rahmen dieser gratulierte er der gesamten Theatergruppe zu ihrem großartigen Werk und danke Frau Opel-Fritzlar als Leiterin der Theater-AG und Frau Felke für die intensive Unterstützung in der finalen Phase der Proben und dem Requisitenbau.

In der Pause des Stücks bestand die Möglichkeit, an einer Tombola teilzunehmen und den/die gesuchte/n Mörder/in zu erraten. Der Sieger der Tombola ist einer unserer Mathematik-Physik-Kollegen Herr Manigk. Dieser erhielt ein kleines Schokoladenpräsent und hat nun die Möglichkeit im nächsten Stück der Theater-AG eine Rolle zu erhalten. Ob er dieses Angebot annimmt, steht noch aus. Auf jeden Fall freuen wir uns bereits jetzt auf das nächste Werk der Theater-AG.