preloader
preloader
Der Schulbuchverkauf wird an den letzten beiden Sommerferientagen stattfinden. Mehr dazu auf der Website-Startseite.

Abiturjahrgang 2024
Geschrieben von: Herr Berger
Datum: 23. Juni 2024
Kategorien: Traditionen , Sonstiges

„ABItendo - 12 Jahre gespielt und nichts gespeichert“

Am 14.06.2024 erhielten unser diesjähriger Abiturjahrgang ihre Reifezeugnisse. Alle 56 Abiturientinnen und Abiturienten konnten beglückwünscht werden: Insgesamt erreichten sie einen Durchschnitt von 1,65. Zehn von ihnen hatten einen Schnitt von 1,0 und ¾ aller Geprüften eine 1 vor dem Komma. Das ist eine herausragende Leistung, mit der sie alle zur Leistungsspitze an anderen Gymnasien zählen würden.

Das Ende ihrer Schullaufbahn begann mit der Mottowoche ab 12. April 2024, in der sie bunt kostümiert ihre letzten Unterrichtsstunden verleben. Die Themen dieser Tage waren:

  • Alles außer Rucksack und alles außer normale Kleidung
  • Videospiele
  • Zeitreise
  • Kindheitshelden und Dreamteams
  • Pyjama und Party

Der letzte Schultag - der Tag des Abistreich - am 19.04.2024 stand dann unter dem Motto: „ABItendo - 12 Jahre gespielt und nichts gespeichert“. Das Schulhaus wurde traditionell schon am Vorabend „verwüstet“: Hefter und Tests der Oberstufe lose im Schulhaus verteilt, Memes über die Lehrer erstellt und Luftballons verteilt. Aber auch der kreativen Ader wurde freien Lauf gelassen: Einige Abiturientinnen und Abiturienten malten auf Pappe Mario, Peach, Bowser und Co aus dem Nintendo-Universum. Zudem wurde der gesamte Schulhof mit Kronkorken übersät, welche schon viele Jahre gesammelt wurden. Währenddessen gab es zudem an diesem Donnerstagabend das Lehrergrillen, bei dem die Schülerinnen und Schüler einen geselligen Abend mit ihren Lehrkräften verbrachten und diesen mehr oder weniger erfolgreich neue Kartenspiele beigebracht wurden.

Am Freitagmorgen wurden dann alle jüngeren Jahrgänge mit Rasierschaum, Sprühhaarfarbe und viel Lippenstift empfangen. In der 3. Stunde fand dann das traditionelle Abiprogramm statt, bei dem die 12er gegen ihre Lehrkräfte antraten. Unter anderem gab es ein Bobbycar-Rennen, Armdrücken, Zitateraten und wie immer einen Gesangscontest.

Nach diesem ganzen Spaß stand dann aber der Ernst an: Die Abiturprüfungen, welche in einem straffen Zeitplan erfolgreich absolviert werden mussten.

Am 14.06.2024 konnten alle ihr Reifezeugnis erhalten. Die musikalische Rahmung übernahm in diesem Jahr der Schulchor, welcher neue erfrischende Lieder erstmals dem Publikum präsentierte. Unser Schulleiter Herr Dr. Gorsler blickte in seiner Rede auf die vergangenen acht Schuljahre des Jahrgangs zurück. Er hob die erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmer/-innen hervor und lobte unsere langjährigen Theater-Schauspieler/-innen und ihre grandiosen Stücke, welche noch immer in toller in Erinnerung geblieben sind. Da das Schul-Game nicht immer einfach war, danke er den Lehrkräften und den Familien der Abiturienten, welche in manch schweren Level zur Seite standen. Am Ende der Rede stand jedoch das Fazit, dass die Spielkonsole der Abiturientinnen und Abiturienten jetzt aber keinesfalls abgeschaltet wird. Zwar ist das Spiel der Schulzeit vorbei und der Endgegner Abitur besiegt, aber es warten schon die nächsten Spiele in der Spielreihe des Lebens, mit neuen Levels und Herausforderungen. Dafür wünscht das GCG viel Erfolg!

Danach übernahm Oberstufenkoordinator Herr Dr. Koch und übergab den ersten Teil der Sonderpreise für die besten Abiturleistungen im Land. Einen weiteren Teil der Ehrungen übernahm Frau Prof. Dr. Korinna Bade vom eLeMeNTe e. V., welcher erfolgreiche Leistungen bei den Landeswettbewerben Mathematik und Physik ehrte.

Dann folgte endlich der Höhepunkt der gesamten Feierstunde: die Verleihung der Reifezeugnisse. Alle Abiturienten nahmen freudestrahlend ihre Zeugnisse von Herrn Dr. Gorsler in Empfang. Auch die Tutoren und die Tutorin der Oberstufe konnten letzte persönliche Worte an ihre Schülerinnen und Schüler richten. Danach legte unser Oberstufenkoordinator Herr Dr. Koch den weiteren Verlauf des Nachmittags in die Hände der Abiturienten selbst. Clara Kobitsch-Meyer und Pascal Neuber danken in ihrer Abiturrede dem Lehrerkollegium, der Schulleitung, ihren Familien und Freunden. Danach sangen die Chorsängerinnen der 12. Klasse ein Abschiedslied, währenddessen sich der gesamte Jahrgang auf der Bühne dahinter versammelt hatte. Den Abschluss des Tages bildete der nicht ganz unfallfreie Wurf der Graduation Hüte, welcher durch einen Teil des Jahrgangs recht spontan in den Tagen vor der Zeugnisausgabe organisiert wurde.

Am Abend folgte dann der Abi-Ball im Volkspark, welcher für die Abiturientinnen und Abiturienten sowie deren Familien und die Lehrkräfte eine weitere bleibende Erinnerung an die Schulzeit des Abiturjahrgangs 2024 darstellt.