preloader

  • KLASSE(N)

    10 - 12 Klasse

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberge bietet seit dem Wintersemester 2006/07 die Möglichkeit, besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Stufen 11 und 12 als Frühstudierende an Vorlesungen und Übungen in bestimmten Studienfächern teilnehmen und dort die entsprechenden Leistungsnachweise erwerben zu lassen.

Aus Sicht der Schule ist mit dem Frühstudium eine weitere Möglichkeit der Begabtenförderung in den Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 gegeben. Sie kommt nur für leistungsstarke SchülerInnen in Betracht, da in der Regel Unterrichtsstunden wegfallen und selbständig nachgearbeitet werden müssen.

Interessenten melden sich beim Oberstufenkoordinator und werden in die schulinternen Abläufe eingewiesen.

Zum Wintersemester 2019/20 nehmen eine Schülerin und zwei Schüler der Jahrgangsstufe 10 diese Möglichkeit wahr und belegen Lehrveranstaltungen in Human-Medizin, Chemie und Mathematik.

Modulkurse als spezifische Form des Frühstudiums

Modulkurs Chemie:

Experimentelles Arbeiten zur Studienvorbereitung. In Kooperation mit der Hochschule Merseburg findet der Unterricht im Schülerlabor der Hochschule statt. In zwei Intensivkursen (Blockpraktika) wird eine hochschulähnliche Ausbildung absolviert (Vorlesung, Experimente, Auswertung, Testat). Ziel ist die Vorbereitung auf ein naturwissenschaftliches Studium. Die Schüler erwerben in diesen Kursen Creditpoints, die ihnen bei Aufnahme eines entsprechenden Studiums angerechnet werden können.

Modulkurs Physik:

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren in zwei Blockpraktika die Versuchsreihen des universitären Grundpraktikums Physik. Ziel ist die Heranführung der Schülerinnen und Schüler an studentische Arbeitsmethoden sowie eine Studienorientierung im physikalischen Bereich. Sie haben die Möglichkeit, sich dieses Praktikum für verschiedene Studiengänge anerkennen zu lassen.

Modulkurs Biologie:

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren ein Blockpraktikum zur Vertiefung ausgewählter Inhalte des Fachlehrplans an der Universität Halle. Ziel ist das Erlernen von vielseitigen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Geräten und Methoden des Laboralltags. Schwerpunkte:

  • rekombinante Proteinexpression (Wochenexperiment)
  • Mikroskopie von Tumorzellen
  • Isolation, Amplifikation und Auftrennung der Mundschleimhautzell-DANN
  • Versuch zur Wirkungsweise von Enzymen

Weitere Begabtenförderungsangebote